Mediziner-Studie Ärzte verweigern Behandlung aus Kostengründen

77 Prozent der deutschen Klinikärzte haben ihren Patienten schon einmal sinnvolle Behandlungen verweigert - aus Kostengründen, wie eine Umfrage der Uni Tübingen ergab. Das Gesundheitsministerium bestreitet, dass das Problem überhaupt existiert.
Operation in Münster (im Mai 2008): "Rationierungen sind unvermeidlich - und finden statt"

Operation in Münster (im Mai 2008): "Rationierungen sind unvermeidlich - und finden statt"

Foto: DDP
Mit Material von dpa