Meerestourismus Im U-Tretboot auf Tauchfahrt

Herkömmliche Tretboote gehören zum zünftigen Mittelmeerurlaub wie der morgendliche Streit um den Platz am Pool. Geht es nach russischen Wissenschaftlern, soll ein neues Unterwassertretboot der Trend der Zukunft für Ozean begeisterte Touristen werden.


"Blue Space": Vier bis sechs km/h in 30 Meter Tiefe

"Blue Space": Vier bis sechs km/h in 30 Meter Tiefe

"Blue Space" heißt der in St. Petersburg entwickelte Zweisitzer mit verglaster Kabine. Das Gefährt soll auch Tauchlaien einen Einblick in die unendlichen Tiefen des Meeres erlauben - zumindest hinab bis auf 30 Meter. Maximal vier Stunden lang können sich Unterwassertouristen mit "Blue Space" bei einer Geschwindigkeit von vier bis sechs Stundenkilometern fortbewegen.

Einzige Voraussetzung für die Erlebnisfahrt: genügend Muskelkraft, um ordentlich in die Pedale treten zu können. Eine spezielle Ausbildung der Piloten ist laut Angaben der Entwickler von der Technischen Universität der Staatsmarine nicht nötig. Die Kontrollinstrumente im Inneren des U-Boots sind auf ein Minimum beschränkt. Für die nötige Sicherheit sollen ein Funkgerät sowie ein Not-Auftauch-System sorgen.

.

U-Tretboot: 50 Euro pro Stunde

U-Tretboot: 50 Euro pro Stunde

Nach den Vorstellungen der russischen Forscher könnte "Blue Space" das Abenteuer Meeresgrund für eine breitere Masse möglich machen. Mit einem Preis von rund 16.000 Euro ist das Vehikel weit günstiger als bisher gebaute Mini-U-Boote und könnte deshalb auch für Vermieter interessant sein.

Auf der "Blue Space"-Homepage rechnen die Entwickler vor, dass das Tretboot bei einem Mietpreis von 50 Euro pro Stunde und einer Auslastung von vier Stunden täglich innerhalb von zwei bis drei Monaten abbezahlt wäre.

Doch "Blue Space" soll nicht nur für touristische Zwecks geeignet sein. Denkbare Einsatzgebiete reichen von Unterwasserforschung und -archäologie über Wartungsarbeiten unter Wasser und Rettungsaktionen bis hin zur Kontrolle von Seegrenzen.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.