Massengrab in Uxul: Tod in der Zisterne
Foto: Nicolaus Seefeld
Fotostrecke

Massengrab in Uxul: Tod in der Zisterne

Höhle in Uxul Wie ein Archäologe einen Massenmord zu Maya-Zeiten aufklärt

In der Maya-Stadt Uxul entdeckten Archäologen ein Massengrab mit 20 Menschen. Ihre Körper lagen zerstückelt in einer Höhle. Ein deutscher Forscher arbeitet den Fund wie einen Kriminalfall auf - mit überraschenden Erkenntnissen.
Platzierung der Knochen zur Rekonstruktion des Fundorts

Platzierung der Knochen zur Rekonstruktion des Fundorts

Foto: N. Seefeld
Nicolaus Seefeld und der Anthropologe Ricardo Ruiz bei der Restaurierung eines Schädels

Nicolaus Seefeld und der Anthropologe Ricardo Ruiz bei der Restaurierung eines Schädels

Foto: N. Seefeld
Maya-Archäologie: Das Papier aus der Höhle
Foto: INAH via AP
Fotostrecke

Maya-Archäologie: Das Papier aus der Höhle

Massengrab in Uxul: Tod in der Zisterne
Foto: Nicolaus Seefeld
Fotostrecke

Massengrab in Uxul: Tod in der Zisterne

Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE
Grabungsteam vor dem Eingang der künstlichen Höhle in Uxul

Grabungsteam vor dem Eingang der künstlichen Höhle in Uxul

Foto: Nicolaus Seefeld
Fund in Maya-Grab: Der König mit den roten Knochen
Foto: Keith Eppich
Fotostrecke

Fund in Maya-Grab: Der König mit den roten Knochen

Icon: Spiegel
SPIEGEL.TV