Neue Statistik Europäer koksen immer mehr

Kokain könnte zu Europas neuer Modedroge aufsteigen: Der neuesten Statistik der EU zufolge steigt der Konsum der Droge stark an. Junge Menschen greifen demnach auch immer öfter zu Cannabis und Ecstasy.


Brüssel - Die Europäische Union legt in ihrem neuesten Bericht zum Drogenkonsum Besorgnis erregende Zahlen vor. Schon jeder fünfte Europäer zwischen 15 und 34 Jahren greife zu Cannabis, Ecstasy oder Kokain, heißt es im Jahresbericht 2005 der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD), der heute in Brüssel veröffentlicht wurde. Insbesondere der Konsum von Kokain steige deutlich an, so die Experten. Erst vor zwei Wochen war eine von SPIEGEL ONLINE initiierte Untersuchung deutscher Flüsse ebenfalls zu dem Ergebnis gekommen, dass der Kokainkonsum in Deutschland weit höher liegen dürfte als bisher vermutet.

Kokain-Konsum: "Schnee" wird zur neuen Modedroge
DPA

Kokain-Konsum: "Schnee" wird zur neuen Modedroge

"Kokain ist zu einem wichtigen Element in der europäischen Drogenszene geworden", betont die EBDD. Es gebe "überdeutliche Hinweise darauf, dass die Einfuhr und der Konsum der Droge zugenommen haben". Insbesondere bei jungen Männern und in Städten sei Kokain auf dem Vormarsch, sagte EBDD-Direktor Wolfgang Götz.

Zehn Prozent der Drogentoten in Europa gingen inzwischen auf das Konto von Kokain. Mit neun Millionen Menschen hätten rund drei Prozent aller Europäer schon einmal Kokain konsumiert, 1,5 Millionen Europäer gelten als "aktuelle Konsumenten". In Deutschland haben dem Jahresbericht zufolge 1,7 Prozent der 15- bis 34-Jährigen in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einmal Koks konsumiert.

Spanien und Großbritannien sind im Ländervergleich die Spitzenreiter: Dort haben dem Bericht zufolge fast fünf Prozent der jungen Erwachsenen im vergangenen Jahr Kokain genommen und damit die Ecstasy- und Amphetamin-Konsumenten überholt. Der Anteil der Ecstasy-Konsumenten unter den jungen Europäern liegt im europäischen Durchschnitt und auch in Deutschland bei knapp zwei Prozent.

Neben dem Kokainkonsum nahm in ganz Europa auch der Genuss von Amphetaminen und Ecstasy zu. Bei den meistkonsumierten Drogen landete Ecstasy im aktuellen Jahresbericht erstmals auf dem zweiten Platz nach Cannabis und vor Amphetaminen.

Mit drei Millionen Europäern, die tagtäglich zum Joint greifen, bleibt die Stellung von Cannabis jedoch unangefochten. Insbesondere in neuen EU-Mitgliedsstaaten hat diese Droge einen großen Aufschwung erlebt. Deutschland liegt mit 15 Prozent Cannabis-Konsumenten unter den 15- bis 34-Jährigen im europäischen Durchschnitt.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.