Pfeil nach rechts

Neue Studie Fukushima-Strahlung ist viel höher als behauptet

Die Folgen der Fukushima-Katastrophe sind weit schlimmer als bisher angenommen. Eine neue, detaillierte Studie schätzt, dass doppelt so viel Cäsium 137 in die Atmosphäre gelangt ist, wie die japanische Regierung berechnet hat. Experten müssen nun untersuchen, welche Gesundheitsrisiken bestehen.
Von Cinthia Briseño
Experten der IAEA begutachten die AKW-Ruine Fukushima: Radioaktives Desaster

Experten der IAEA begutachten die AKW-Ruine Fukushima: Radioaktives Desaster

REUTERS
Mit Material von dpa