Neuer Weltrekord Der Milliardenturm zu Dubai

Vergesst Taipeh! Im Wettlauf in die Wolken liegt jetzt Dubai vorn. Mit 512 Metern ist nun der "Burj Dubai" das höchste Gebäude der Welt - und der Turm wächst weiter.


Dubai - Der Wolkenkratzer in dem Emirat Dubai hält nach Angaben des Bauträgers Emaar seit heute den Rekord. Damit löst der "Burj Dubai" ("Turm von Dubai") das 508 Meter hohe Gebäude "Taipei 101" in Taiwans Hauptstadt Taipeh ab. Bis Ende 2008 soll das eine Milliarde Dollar (725 Millionen Euro) teure Gebäude in dem Wüstenstaat noch weiter wachsen.

Die endgültige Höhe wollen die Bauherren, zu denen der südkoreanische Konzern Samsung gehört, wegen möglicher Konkurrenten noch nicht offiziell bekannt geben. Sie soll aber nach Firmenangaben bei über 700 Metern liegen. Der Turm von Dubai wird dann mehr als 160 Etagen haben.

Der "Burj Dubai" ist in nur 1276 Tagen, seit Baubeginn Anfang 2004, zu seiner jetzigen Größe herangewachsen. Mit dem Wolkenkratzer wolle man "neue Rekorde der Erfindungsgabe auf dem Gebiet der Technik und der Architektur verzeichnen", erklärte der Bauträger. Der "Burj Dubai" soll zum Zentrum eines neuen, 20 Milliarden Dollar teuren Stadtteils werden. In "Downtown Burj Dubai" sollen 30.000 Appartments und das größte Einkaufszentrum der Welt entstehen. Der Bauträger Emaar gehört zu einem Drittel der Regierung des Emirats.

Dubai hat sich innerhalb kurzer Zeit vom Erdölexporteur zu einem internationalen Geschäftszentrum und Touristenmagneten entwickelt. Seit Jahren floriert die Baubranche in dem Wüstenstaat und realisiert immer gigantischere Projekte. Bereits jetzt plant die Firma Nacheel den Wolkenkratzer "El Burj", über dessen endgültige Höhe sie sich ausschweigt. Nacheel hat bereits die künstlichen Inseln in Palmenform vor der Küste Dubais gebaut und schüttet derzeit weitere in Form der Weltkarte auf.

dab/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.