Forschung Wer Daten publik macht, wird öfter zitiert

Freier Zugang zu Forschungsergebnissen - das fordern immer mehr Wissenschaftler und Politiker. Eine Analyse von Gen-Studien zeigt nun, dass sich Offenheit lohnt. Wer die Quelldaten seiner Untersuchung publiziert, wird häufiger von Forscherkollegen zitiert.
Gensequenz: Öffentliche Daten werden von auch von Kollegen genutzt

Gensequenz: Öffentliche Daten werden von auch von Kollegen genutzt

Foto: Marcus Brandt/ dpa
hda