Passivrauchen Zigaretten vernebeln Kinderhirne

Zigarettenrauch kann nicht nur körperliche Schäden verursachen, sondern auch das Hirn beeinflussen. Eine Studie unter 4000 Kindern und Jugendlichen ergab, dass schon kleine Qualmwolken die Lese- und Rechenfähigkeit sowie das logische Denken schmälern.


Rauchende Erwachsene: Schon geringe Mengen an Qualm lassen Kinder schlechter lesen und rechnen
AP

Rauchende Erwachsene: Schon geringe Mengen an Qualm lassen Kinder schlechter lesen und rechnen

Ein Team von US-Medizinern hat 4000 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren beobachtet. Bei standardisierten Lese- und Rechenaufgaben zeigte sich, dass schon geringe Mengen an eingeatmetem Zigarettenrauch die kognitiven Fühigkeiten beeinflussen, schreiben die Forscher um Kimberly Yolton vom Kinderkrankenhaus in Cincinnati im Fachmagazin "Environmental Health Perspectives".

Ohne Tabakrauch erreichten die jungen Testteilnehmer bei den Aufgaben durchschnittlich 100 Punkte, doch schon bei geringer Rauchbelastung fiel die Leistung um beinahe drei Punkte beim Lesen und um fast zwei Punkte bei den Rechenaufgaben. Beim logischen Denkvermögen konnten die Wissenschaftler ähnliches beobachten: Die erreichten Werte sanken von durchschnittlich zehn Punkten um 0,55 Punkte, wenn die Probanden einer geringen Rauchbelastung ausgesetzt waren.

Um das Maß der Rauchbelastung festzustellen, überprüften die Wissenschaftler den Cotinin-Spiegel im Blut. Cotinin entsteht beim Abbau von Nikotin und kann in Körperflüssigkeiten wie Blut, Urin, Speichel und auch in den Haaren nachgewiesen werden. Stieg der Cotinin-Spiegel im Blut, fielen die kognitiven Leistungen ab, fanden die Forscher heraus.

Die Verminderung der Leistung sei zwar wenig bedeutsam für das einzelne Kind, betont Kimberly Yolton. Doch wenn man bedenke, wie viele Kinder und Jugendliche täglich Tabakrauch ausgesetzt seien, habe der Zusammenhang eine enorme Auswirkung auf die Gesellschaft.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.