Potenz mit Nebenwirkungen Viagra kann blind machen

Die Potenzpille Viagra kann eine gefährliche Augenkrankheit auslösen, die mitunter bis zum Erblinden führt. Patienten hatten schon länger über Sehstörungen geklagt, die nach der Viagra-Einnahme aufgetreten waren.


Viagra: Sehstörungen möglich

Viagra: Sehstörungen möglich

Blind vor Liebe - was so romantisch klingt, kann für Konsumenten der von Viagra traurige Wirklichkeit werden. Amerikanische Augenärzte berichten von Patienten, die nach der Einnahme der Potenzpille unter dauerhaften Sehstörungen litten.

Die sieben Männer im Alter zwischen 50 und 69 Jahren hatten eine Art Schlaganfall im Auge erlitten. Dabei ist der Blutfluss zum Sehnerv unterbrochen, was im Extremfall bis zur Erblindung führen kann. Schon früher war von Augen-Infarkten nach der Einnahme des Potenzmittels berichtet worden. 14 dieser Fälle sind insgesamt bekannt.

"Wir wissen seit Jahren, dass manche Männern, die Viagra nehmen, kurzzeitig Dinge blau oder grün sehen", sagt Howard Pomeranz, Professor für Augenmedizin an der University of Minnesota. Der Schlaganfall im Auge sei aber sehr viel gefährlicher, da er zu dauerhaftem Sehverlust führen kann. Die Fallbeschreibungen veröffentlichten er und seine Kollegen im Fachmagazin "Journal of Neuro-Ophtalmology".

Die Männer litten alle an mindestens einem Risikofaktor für Gefäßverkalkung, wie Bluthochdruck, Diabetes oder hohen Cholesterin- beziehungsweise Blutfettwerten. Außerdem waren bei ihnen die Blut- und Nervenbahnen hinter dem Auge sehr eng gebündelt. Nach Ansicht der Wissenschaftler erhöht das die Gefahr eines Schlaganfalls im Auge. "Viagra reguliert eine chemische Substanz im Körper, die die Arterien verengt. Dadurch könnte die Blutzufuhr zum Sehnerv abgeschnitten werden", sagte Pomeranz. Sind die Blut- und Nervenbahnen zum Auge ohnehin schon eng gepackt, steigt diese Gefahr.

Dass die Sehstörungen bei den 14 Männern bereits wenige Stunden nach der Viagra-Einnahme auftraten, werten Pomeranz und seine Kollegen als möglichen Beweis für den Zusammenhang zwischen der Viagra-Einnahme und den Schlaganfällen im Auge. Augenärzte sollten bei Patienten mit einem Augen-Infarkt abklären, ob sie Viagra genommen haben, empfehlen die Forscher. Außerdem sollten Männer gewarnt werden, die Viagra nehmen möchten und bereits einen Augen-Infarkt erlitten haben.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.