Prähistorisches Grab in Ägypten Geleitschutz in den Tod

Amerikanische Archäologen sind in Südägypten auf ein altertümliches Grab gestoßen, das vermutlich von einem Herrscher aus der Mitte des vierten Jahrtausends vor Christus stammt. In der Grabstätte fanden sie vier Leichen - vermutlich Untergebene, die ihren Herrn in den Tod begleiteten mussten.


 Ägyptische Mumie (in der Bahiya Oase): Mit Untergebenen in den Tod
REUTERS

Ägyptische Mumie (in der Bahiya Oase): Mit Untergebenen in den Tod

Der Tod ist eine einsame Angelegenheit. Schon alte ägyptische Herrscher fürchteten sich anscheinend vor dieser einsamen Reise und nahmen Untergebene mit ins Grab. Amerikanische Wissenschaftler haben vermutlich die letzte Ruhestätte eines solchen Herrschers in Südägypten entdeckt.

Sie liegt auf dem Gelände des alten Hierakonpolis (altägyptisch: Nechen) in der Nähe der heutigen Stadt Edfu. Nechen ist die erste bisher bekannte Hauptstadt der Welt. In der rechteckigen Grabstätte stießen die Forscher auf einen hölzernen Opfertisch und vier schlecht erhaltene Leichen. Für den Ägyptologen Zahi Hawass könnte die Position der Leichen darauf hindeuten, dass sie Gefangene oder Anhänger des Herrschers waren, deren Seelen nach seinem Tod geopfert wurden. "Sich für den Herrscher zu opfern ist ein religiöser Ritus, der aus der ersten Dynastie bekannt ist", sagt Hawass.

Es sei allerdings offensichtlich, dass das Grab in vergangenen Zeiten geplündert wurde, teilt die zuständige Behörde in Ägypten mit. Wenn es zu einer späteren Zeit wiederverwendet wurde, könnten die Leichen auch aus einer anderen Epoche stammen.

Die Grabstätte selbst wird der Epoche Naqada II etwa 3.800 Jahre vor Christus zugeordnet, mehrere hundert Jahre vor der Vereinigung des ägyptischen Reiches unter den ersten Pharaonen und vor der Erfindung der Hieroglyphen. Ägyptologen gehen davon aus, dass Hierakonpolis möglicherweise der Kern einer politischen Einheit war, die ihren Einfluss allmählich auf das gesamte südliche Ägypten ausdehnte und rivalisierende politische Einheiten im Norden bekämpfte.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.