Pubertät Gehirn bei Jungen geringer durchblutet

Die Durchblutung des Gehirns verschlechtert sich in der Pubertät - und zwar bei Jungen stärker als bei Mädchen. Der Mangel könne das unterschiedliche Sozialverhalten erklären, glauben Forscher.
Jugendliche: In der Pubertät sinkt die Durchblutung des Gehirns

Jugendliche: In der Pubertät sinkt die Durchblutung des Gehirns

Foto: Corbis
Psychologie-Quiz
boj/dpa