Zur Ausgabe
Artikel 45 / 63
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Verschwörungsglaube Die wirre Welt der QAnon-Anhänger

Seit Beginn der Coronakrise verfallen auch Deutsche der QAnon-Bewegung. Warum folgen sie der abstrusen Theorie, dass eine globale "Elite" entführte Kinder zu Tode foltert - und wie gefährlich ist das?
aus DER SPIEGEL 30/2020
QAnon-Anhänger auf Trump-Kundgebung in Pennsylvania 2018: Magische Substanz aus der Zirbeldrüse

QAnon-Anhänger auf Trump-Kundgebung in Pennsylvania 2018: Magische Substanz aus der Zirbeldrüse

Foto: Rick Loomis / Getty Images

Dieser Text ist erstmals am 17. Juli 2020 veröffentlicht worden.

Diese verruchte Hexensalbe, nach der die Reichen und Berühmten angeblich so süchtig sind? In Wahrheit ist das eine banale Substanz namens Adrenochrom. Jedes ordentlich ausgestattete Chemielabor kann das Zeug herstellen.

Dennoch lebt ein weltweit verbreiteter Verschwörungskult von der Überzeugung, es handle sich um ein magisches Mittel – gewonnen aus den Zirbeldrüsen zu Tode gefolterter Kinder.

Die Anhänger sehen ein globales Netzwerk mächtiger Finsterlinge am Werk. Päderasten, Politiker und Popstars berauschen sich, so will es die Glaubenslehre, am Adrenochrom. Für das grausige Lebenselixier der "Eliten" schmachten Abertausende entführte Kinder in unterirdischen Verliesen.

Wer den Stoff einmal selbst probieren will, kann ihn freilich ganz einfach im Internet bestellen. Bei einem günstigen Anbieter kostet die kleinste Einheit (25 Milligramm) etwas über 50 Euro, plus Versand.

Wie kann es sein, dass eine derart offensichtliche Tatsache die Freunde der Paranoia nicht im Geringsten beirrt? "Sie behaupten einfach, das natürlich gewonnene Adrenochrom wirke viel stärker", sagt Miro Dittrich, Experte für Verschwörungsmythen bei der Berliner Amadeu-Antonio-Stiftung.

Jetzt weiterlesen mit SPIEGEL+

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.

  • Einen Monat für 1,- € testen.

Einen Monat für 1,- €
Jetzt für 1,- € testen

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Zur Ausgabe
Artikel 45 / 63
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.