Rätsel der Woche Neun Nester, drei mal drehen - wie geht's am cleversten?

Warum Eier einfach so verteilen, wenn es auch kompliziert geht? Der Osterhase möchte die Eier in neun leere Nester legen, sich dabei aber nur dreimal drehen und ansonsten nur geradeaus hoppeln. Schafft er das?
Im Zickzack über die Wiese? Dieser Osterhase macht es sich nicht leicht

Im Zickzack über die Wiese? Dieser Osterhase macht es sich nicht leicht

Foto: Patrick Pleul/ dpa

Für den Hasen ist Ostern ziemlich langweilig. Jedes Jahr die gleiche Arbeit, immer über Wiesen und Felder hopsen und Geschenke verstecken. Damit das Ganze etwas spannender wird, hat sich der Hase in diesem Jahr etwas vorgenommen.

Auf der Wiese befinden sich neun leere Nester, die er mit Eiern füllen soll. Die Nester sind gleichmäßig in einem 3x3-Raster angeordnet - siehe Grafik unten. Der Hase will an einer beliebigen Stelle auf der Wiese starten und möglichst nur geradeaus hoppeln.

Weil die neun Nester nicht auf einer Gerade liegen, weiß der Hase, dass er mindestens einmal die Richtung wechseln, sich also drehen muss. Ein anderer Hase hat ihm verraten, dass er es mit drei Drehungen schaffen kann, alle neun Nester zu besuchen, wenn er ansonsten immer nur geradeaus läuft.

Herausforderung: Alle Nester ablaufen, aber nur dreimal drehen

Herausforderung: Alle Nester ablaufen, aber nur dreimal drehen

Foto: SPIEGEL ONLINE

Das Problem lässt sich auch folgendermaßen beschreiben: Würde der Hase den Weg mit einem Pinsel auf den Rasen zeichnen, bestünde dieser aus genau vier geraden Strichen, wobei der Pinsel nicht abgesetzt werden darf.

Wie muss der Hase über die Wiese hüpfen, um alle Nester wie vorgesehen zu erreichen? Wenn Sie kein kariertes Papier zur Hand haben, können Sie sich gern einen Übungsbogen herunterladen. Damit knacken Sie das Problem sicher schnell.

PDF-Download

Bogen
pdf kB
hda
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.