SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

19. Juli 2015, 12:45 Uhr

Rätsel der Woche

Wie gelingt der Lauf durch die Wüste?

Von

Sechs Tage braucht ein Mann für den Weg durch eine lebensfeindliche Landschaft. Er kann aber nur Proviant für vier Tage tragen. Was muss er tun, um anzukommen?

Gnadenlos brennt die Sonne, Schatten gibt es nirgends. Wer schon mal bei sengender Hitze durch Wüstensand gestapft ist, weiß, wie wichtig es ist, genug Wasser dabei zu haben. Das ist auch der Hauptfigur des neuen Rätsels bewusst:

Ein Sportler will einen sechstägigen Lauf durch die Wüste machen. An seinem Startpunkt gibt es reichlich zu essen und zu trinken. Der Mann kann aber nur Proviant für vier Tage tragen. Wie muss er vorgehen, damit die Wüstentour gelingt?

Hinweis: Wenn der Sportler mit viermal Tagesproviant startet, hat er nach einem Tag nur noch drei Portionen, denn eine hat er dann ja bereits verbraucht.

Brauchen Sie Hilfe? Hier gibt's Tipps...

Viermal Tagesproviant, sechs Tage Marsch - das scheint auf den ersten Blick nicht ganz zu klappen. Wenn der Mann aber Proviant in die Wüste bringt, dort deponiert und wieder zurück zur Ausgangsbasis läuft, kann er die Strecke tatsächlich schaffen.

Hier geht es zur Lösung

Schritt 1: Der Sportler rennt mit vier Tagesrationen los. Er legt eine Tagesstrecke zurück, deponiert zwei Tagesrationen in der Wüste und kehrt um. Eine Tagesration hat er für den Hinweg verbraucht, die andere braucht er für den Weg zurück.

Schritt 2: Der Läufer rennt noch mal mit vier Tagesrationen los. Nach einem Tag hat er noch drei Portionen und nimmt von den zuvor deponierten zwei Rationen eine in sein Gepäck. Mit den nun wieder vier Rationen läuft er einen weiteren Tag, hat dann noch drei Portionen und deponiert zwei davon in der Wüste. Dann kehrt er um. Nach einem Tag Lauf ist die letzte Ration aus dem Gepäck aufgebraucht. Doch nun erreicht er auch das zuerst angelegte Depot, in dem noch Essen und Trinken für einen Tag liegen. Damit schafft er es zurück zum Ausgangspunkt.

Schritt 3: Wieder startet der Mann mit vier Rationen. Nach zwei Tagen erreicht er das Depot, in dem zwei Tagesportionen lagern. Zwei der vier Rationen in seinem Gepäck sind zu diesem Zeitpunkt bereits verbraucht. Deshalb kann der Sportler die zwei Rationen aus dem Depot einstecken und schafft so die verbleibenden vier Tagesstrecken.

Sollten Sie ein Rätsel aus den vergangenen Wochen verpasst haben - das sind die Links:

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung