Rolf Landua


Rolf Landua ist Physiker am Europäischen Kernforschungszentrum (Cern), Leiter der dortigen Abteilung für öffentliche Fortbildung und Mitinitiator der "Antimaterie-Fabrik" am Cern. Er leitet außerdem das "Athena"-Experiment, bei dem erstmals Millionen von Antimaterie-Atomen produziert wurden.

Rolf Landua
Suhrkamp Verlag

Rolf Landua

Landua arbeitet auch an der Erneuerung des naturwissenschaftlichen Schulunterrichts, mit dem Ziel, die Erkenntnisse der modernen Physik zu vermitteln. Er ist regelmäßig Gesprächspartner in Fernsehen und Radio. Für sein Engagement wurde er mit dem Kommunikationspreis der Europäischen Physikalischen Gesellschaft ausgezeichnet.

Am Cern entsteht derzeit der riesige Teilchenbeschleuniger LHC (Large Hadron Collider), der Wissenschaftlern Zugang zu neuen Phänomenen - und vielleicht zu neuen Dimensionen - ermöglichen soll. Erwartet werden entscheidende Erkenntnisse über den Zusammenhang von Raum, Zeit und Materie. So könnte das bisher nur hypothetisch existierende Higgs-Teilchen entdeckt werden, das allen Bausteinen der Materie ihre Masse gibt. Oder ein Beweis für die Existenz supersymmetrischer Teilchen, die auch die dunkle Materie und damit einen Hauptbestandteil des Universums erklären könnten. Und vielleicht sogar winzige Schwarze Löcher und damit der Beweis für Zusatzdimensionen des Raumes.

Landua gibt in der "edition unseld" einen Band heraus, der als Dialog mit den Forschern des Cern konzipiert ist. Aus dem Buch hat er einen Essay für SPIEGEL ONLINE destilliert.



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.