Schein-Luftkampf Eurofighter besiegt zwei US-Jets

Der Eurofighter kam zwar verspätet, scheint aber konkurrenzfähig zu sein. Zwei amerikanische F-15 haben einem Zeitungsbericht zufolge bei einer zufälligen Begegnung mit einem Eurofighter einen Schein-Luftkampf angezettelt. Die US-Piloten erlebten eine Überraschung.

Die Episode ereignete sich über dem malerischen Lake District in England: Ein Eurofighter traf auf zwei US-Jäger des Typs F-15E. Wie die Tageszeitung "Scotland on Sunday" berichtet, entwickelte sich die Zufallsbegegnung zu einem Schein-Luftkampf. Die US-Jets hätten sich hinter dem Eurofighter positioniert, ihn einige Kilometer weit verfolgt und ihn mit ihren Radarzielgeräten anvisiert - um zu zeigen, dass sie den Eurofighter in einem echten Luftkampf abgeschossen hätten.

Die Briten aber spielten dem Bericht zufolge mit - und brachten den Amerikanern eine peinliche Schlappe bei. Der Eurofighter, bei dem es sich noch dazu um eine zweisitzige Trainingsmaschine gehandelt habe, habe die US-Jets abgeschüttelt und ausmanövriert. Am Ende habe sich der Eurofighter sogar hinter den F-15 in Schussposition bringen können, was im Ernstfall wohl den Abschuss der US-Jets bedeutet hätte.

Die britischen Piloten seien ebenso überrascht gewesen wie ihre amerikanischen Kollegen, so die Zeitung. Denn die wendige F-15, eine auf Sicherung der Luftüberlegenheit ausgelegte Maschine, gilt vielen Experten als eines der besten Kampfflugzeuge überhaupt.

Der Vorfall, der sich bereits im vergangenen Jahr ereignet habe, wurde laut "Scotland on Sunday" von den Briten geheim gehalten - um die amerikanischen Verbündeten nicht in Verlegenheit zu bringen. Denn der Ausgang des Schaukampfs könnte durchaus eine Wirkung auf die Innenpolitik der USA haben: Befürworter einer schnellen Einführung des neuen und teuren Kampfjets F-22 könnten durch den Bericht Rückenwind bekommen.

Zweifel an der Effektivität der F-15 gegen moderne Kampfjets sind nicht neu. Nach Angaben der Federation of American Scientists haben der britische BAe-Konzern und die British Defense Research Agency in simulierten Luftkämpfen die F-15, die französische Rafale, den Eurofighter und die neue F-22 gegen die russische Su-35 antreten lassen. Das Resultat: Die Rafale war der Su-35 ebenbürtig. Der Eurofighter erreichte ein Abschussverhältnis von 4,5 zu 1 - für jeden abgeschossenen Eurofighter gingen im Schnitt viereinhalb Su-35 zu Boden. Die F-22 erreichte gar eine Überlegenheit von 10 zu 1 - im deutlichen Unterschied zur F-15, die der russischen Su-35 mit 1 zu 1,3 unterlegen war.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.