Schlaf-Studie Mädchen erinnern sich eher an Träume als Jungen

Bei Träumen gibt es einen deutlichen Geschlechterunterschied: Mädchen erinnern sich am Morgen öfter daran, was sie nachts geträumt haben als Jungen. Forscher erklären dies auch damit, dass Mädchen weniger gut schlafen als gleichaltrige Jungen.
Schlafendes Mädchen: Mehr Wachzustände in der Nacht

Schlafendes Mädchen: Mehr Wachzustände in der Nacht

Foto: Patrick Pleul/ dpa
hda/dpa