Schweinegrippe Impfstart könnte sich bis zum November verzögern

Eine flächendeckende Impfung gegen das H1N1-Virus kann frühestens Mitte November beginnen, glaubt ein Würzburger Mikrobiologe. Erst dann seien die notwendigen Studien abgeschlossen. Pharmakonzerne sind ohnehin skeptisch, ob sie den Impfstoff schon Ende September ausliefern können.
Grippeimpfung (Archiv-Bild): "Dass der Impfstoff wirkt, daran besteht überhaupt kein Zweifel"

Grippeimpfung (Archiv-Bild): "Dass der Impfstoff wirkt, daran besteht überhaupt kein Zweifel"

Foto: DPA

Das Schweinegrippe-Virus

hda/dpa/AFP