Raumfahrer Aufenthalt im All verändert Gehirn langfristig

Dass längere Flüge im All Spuren im Gehirn von Raumfahrern hinterlassen, ist bekannt. Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass diese Veränderungen nicht nur kurzfristig sind.
US-Raumfahrer Nick Hague unmittelbar vor seinem später fehlgeschlagenen Flug zur ISS

US-Raumfahrer Nick Hague unmittelbar vor seinem später fehlgeschlagenen Flug zur ISS

KIRILL KUDRYAVTSEV/ AFP
chs/dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel