Texas Schlamperei in Biowaffen-Labor monatelang verschwiegen

In einem Biowaffen-Forschungslabor der Texas A&M University hat sich eine Mitarbeitern mit einer gefährlichen Tierseuche infiziert. Doch der Vorfall wurde von der Uni monatelang vertuscht - aus Angst, einen 450-Millionen-Dollar Auftrag der Regierung zu verlieren?