Tschernobyl Erhöhte Mutationsrate bei Setzlingen

Auch 14 Jahre nach der Katastrophe von Tschernobyl sind bei neu gesetzten Pflanzen in der Nähe des Atomreaktors starke Veränderungen im Erbgut festzustellen. Die Mutationsrate bei Weizen soll um das Sechsfache erhöht sein.