Unesco-Erbe Antike Mauer in Pompeji stürzt ein

Ein Weltkulturerbe bröckelt: In Pompeji sind nach heftigen Regenfällen erneut Steine von einer antiken Mauer gebrochen. Schon 2010 waren ganze Häuser der vor 2000 Jahren verschütteten Stadt eingestürzt. Für Kritiker ist auch die verfehlte Kulturpolitik von Silvio Berlusconi Schuld an dem Verfall.
Schutthaufen vor Steinmauer in Pompeji: Es fehlt Geld für den Schutz der Stadt

Schutthaufen vor Steinmauer in Pompeji: Es fehlt Geld für den Schutz der Stadt

Foto: Salvatore Laporta/ AP
hei/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel