Uno-Bericht zur Landwirtschaft Fleischkonsum ist der größte Feind der Natur

Laut einem Uno-Bericht muss sich die Menschheit jetzt von ihrem immensen Fleischverzehr verabschieden, um den weltweiten Verlust an Tierarten und Ökosystemen zu stoppen. Demnach bleibt nur eine Alternative.
Intensive Rinderzüchtung in Südamerika führt zum Abholzen von Regenwald und damit nicht nur zum Klimawandel, sondern auch zum Verlust von Tier- und Pflanzenarten.

Intensive Rinderzüchtung in Südamerika führt zum Abholzen von Regenwald und damit nicht nur zum Klimawandel, sondern auch zum Verlust von Tier- und Pflanzenarten.

Foto: Martin Harvey / Getty Images
sug/dpa/afx