Vielseitig Detektor soll Drogen und Biowaffen aufspüren

Milzbrand-Bakterien, Sprengstoff, Heroin: Ein neues Nachweisgerät soll unterschiedlichste Substanzen erkennen können. Die Vielseitigkeit beruht auf dem Einsatz von Antikörpern.


Entseuchung von FBI-Ermittlern nach der Milzbranderreger-Suche
REUTERS

Entseuchung von FBI-Ermittlern nach der Milzbranderreger-Suche

Ob Kokain oder Heroin, ob Milzbranderreger oder der Landminensprengstoff TNT ­ ein in Schweden entwickeltes automatisches Suchsystem kann schon jetzt unterschiedlichsten Drogen und später auch Kampfstoffen mit einer neuartigen Analysemethode auf die Spur kommen. Der letzte Woche auf der internationalen Messe für innere Sicherheit in Paris vorgestellte Detektor macht die gesuchten Stoffe mit Hilfe von Antikörpern aus, die ausschließlich auf die entsprechende Substanz reagieren.

Das Gerät der Firma Biosensor Applications besteht aus zwei Teilen, von denen das erste das verdächtige Objekt absaugt, um so viel Material wie möglich in einem speziellen Filter aufzunehmen. Ein Analysesystem mit mehreren Sensoren, die mit Antikörpern beschichtet sind, signalisiert per Rotlicht Alarm, wenn die gesuchte Chemikalie erkannt worden ist. Mit grünem Licht wird Entwarnung gegeben.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.