Welt-Alzheimer-Bericht 2011 28 Millionen Menschen ahnen nichts von ihrer Demenz

Alzheimer wird häufig zu spät diagnostiziert, drei Viertel aller Demenzkranken wissen nicht, dass sie die Krankheit haben. Das ist das Ergebnis des Welt-Alzheimer-Berichts 2011. Jetzt fordern Forscher die Regierungen auf, die Behandlungslücken zu schließen. Einen Pauschalweg gibt es jedoch nicht.
Mann mit adressiertem Schlüsselbund: Alzheimer-Diagnose kommt oft zu spät

Mann mit adressiertem Schlüsselbund: Alzheimer-Diagnose kommt oft zu spät

Foto: Hans-Jürgen Wiedl/ dpa

Die wichtigsten Fragen zur Alzheimer-Erkrankung (AD)

cib/dapd/dpa