Wüstentest Nasa lässt neues Marsmobil von Schülern ausprobieren

Mehrere Schülergruppen testen derzeit in der Wüste von Nevada zusammen mit Nasa-Experten einen Prototypen für ein Marsmobil der amerikanischen Weltraumbehörde. Das Vehikel mit Namen Fido könnte Grundlage einer Mars-Mission sein, die in drei Jahren starten soll.


"Fido" ist ein Prototyp für künftige Mars-Fahrzeuge. Der nächste Roboter könnte sich in drei Jahren auf den Weg zum roten Planeten machen.
JPL/ NASA

"Fido" ist ein Prototyp für künftige Mars-Fahrzeuge. Der nächste Roboter könnte sich in drei Jahren auf den Weg zum roten Planeten machen.

Pasadena - Der Field Integrated Design and Operations (Fido) Rover soll dabei so gesteuert werden, als ob er sich auf dem Mars befindet, sagte Eric Baumgartner vom Nasa Jet Propulsion Laboratory (JPL). Die Schülergruppen kontrollieren die Bewegungen des Rovers zusammen mit einem Kontrollteam des JPL. Dabei müssen ausgehend von den Positionsdaten des Fido Kommandocodes entwickelt werden, die eine Rückkehr in die Nähe einer simulierten Landefähre ermöglichen.

Das etwa 70 Kilogramm schwere Marsmobil bewegt sich in flachem Gelände mit einer Geschwindigkeit von 200 Metern pro Stunde. Mögliche Hindernisse werden von zwei Kameras erkannt und umfahren. Im Gegensatz zum Marsmobil Sojourner der erfolgreichen Pathfinder-Mission soll Fido deutlich weniger menschliche Hilfe bei der Steuerung benötigen.

Zusammen mit dem Rover soll in Nevada auch ein weiterer Mars-Roboter getestet werden. Der wendige K9 (offensichtlich benannt nach der Zeichentrickfigur aus der Warner-Serie "Marvin The Marsian") soll als "Späher" für Fido wirken. Er soll Felsblöcke ausmachen, die interessante Ziele für geologische Untersuchungen sein könnten. Nach Willen der Nasa könnte im Jahr 2003 wieder eine Mars-Mission einen Rover auf dem roten Planeten absetzen.

Die weitere Planung hängt aber nicht zuletzt vom Votum einer Expertenkommission ab, welche die Nasa nach den beiden letzten fehlgeschlagenen Mars-Missionen (Climate Orbitter und Polar Lander) eingesetzt hatte. Ein Abschlussbericht soll noch im Sommer vorgelegt werden.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.