Amazonas Tod der Giganten macht Pflanzenwelt zu schaffen

Kaum tauchte der Mensch in Amerika auf, waren Mammut, Mastodon und Riesenfaultier verschwunden. Jetzt zeigt eine Studie am Beispiel der Amazonas-Region, wie wichtig die Giganten für die Pflanzenwelt waren - und dass ihr Tod bis heute Folgen hat.
Amazonas-Regenwald: Seitdem die großen Weidetiere fehlen, verteilen sich Nährstoffe weitaus schlechter (Archivbild)

Amazonas-Regenwald: Seitdem die großen Weidetiere fehlen, verteilen sich Nährstoffe weitaus schlechter (Archivbild)

Foto: HO/ Reuters
che/dpa/AFP