Amazonasgebiet Größter Regenwald der Erde wird zur Kohlendioxid-Quelle

Die Pflanzen im Amazonas-Regenwald speichern enorme Mengen Kohlenstoff. Doch durch Klimawandel, Abholzung und Brände werden in der Region inzwischen wohl größere Mengen des Stoffs frei, als die Vegetation aufnimmt.
Brand im Amazonas-Regenwald im August 2020: Bei Bränden wird der in den Pflanzen gespeicherte Kohlenstoff als CO₂ frei

Brand im Amazonas-Regenwald im August 2020: Bei Bränden wird der in den Pflanzen gespeicherte Kohlenstoff als CO₂ frei

Foto:

CARL DE SOUZA / AFP

Der neue SPIEGEL-Klimapodcast – hier kostenlos abonnieren
Foto: Pia Pritzel / DER SPIEGEL
Brände im Regenwald in Brasilien im August 2020

Brände im Regenwald in Brasilien im August 2020

Foto: Ernesto Carriço / NurPhoto via Getty Images
jme/AFP/dpa