Antarktis Forscher wollen 1,5 Millionen Jahre altes Eis finden

Ein Team europäischer Wissenschaftler will in der Antarktis einen Bohrkern aus dem Eis holen, wie es ihn noch nicht gegeben hat: Bis zu anderthalb Millionen Jahre alt soll er sein - und bei der Lösung eines Klimarätsels helfen.
Ein Eiskern ist gebohrt und wartet darauf, aus dem Bohrer genommen zu werden

Ein Eiskern ist gebohrt und wartet darauf, aus dem Bohrer genommen zu werden

AWI/ Sepp Kipfstuhl
"Concordia"-Forschungsstation in der Antarktis (Archivbild von 2012)

"Concordia"-Forschungsstation in der Antarktis (Archivbild von 2012)

Esa / IPEV / PNRA-A
Gasblasen in einem Eiskern (Archivbild)

Gasblasen in einem Eiskern (Archivbild)

AWI/ Sepp Kipfstuhl
Ein Kernbohrer wird ins Eis hinab gelassen, um Proben zu nehmen (Archivbild)

Ein Kernbohrer wird ins Eis hinab gelassen, um Proben zu nehmen (Archivbild)

AWI/ Sepp Kipfstuhl