"Global Hawk": Späher in der Stratosphäre
Foto: A9999 DB Northrop Grumman/ dpa
Fotostrecke

"Global Hawk": Späher in der Stratosphäre

Atmosphärenforschung US-Forscher setzen auf Spionagedrohnen

Umweltforschung mit Ex-Militärtechnik: US-Forscher wollen in Zukunft mit unbemannten Drohnen des Typs "Global Hawk" die Erdatmosphäre in bis zu 20 Kilometern Höhe untersuchen. Allerdings dürfen sie dabei bisher nur über den Ozean fliegen - aus Sicherheitsgründen.
chs/AP