Atomunfall 800 Gramm uranhaltige Flüssigkeit in Frankreich ausgetreten

Noch ein Zwischenfall in einer südfranzösischen Atomanlage: In einer Brennstäbe-Fabrik in Romans-sur-Isère sind nach einem Leitungsbruch knapp 800 Gramm uranhaltige Flüssigkeit ausgetreten. Die Atomaufsicht erklärte, es gebe "keinen Einfluss auf die Umwelt".