Auktion Ältester Tyrannosaurus Rex erzielt Spottpreis

In den USA sind Dinosaurier-Knochen versteigert worden, die zum ersten jemals entdeckten Skelett eines Tyrannosaurus Rex gehören sollen. Mit 90.000 Dollar brachten die Skelettteile allerdings nur einen Bruchteil dessen, was das Auktionshaus erwartet hatte.


Rechter Fuß von "Barnum": Knochen des ersten Tyrannosaurus-Rex-Funds brachten unerwartet wenig ein
AP

Rechter Fuß von "Barnum": Knochen des ersten Tyrannosaurus-Rex-Funds brachten unerwartet wenig ein

Die seltene Sammlung von Knochen des Tyrannosaurus Rex mit dem Spitznamen "Barnum" ist am Sonntag in Los Angeles unter den Hammer gekommen. Nach Angaben des Auktionshauses Bonhams & Butterfields wurden die Skelettteile von einer amerikanischen Investorengruppe für 93.250 Dollar (rund 78.000 Euro) ersteigert - ein enttäuschendes Ergebnis. Experten hatten zuvor geschätzt, dass die 68 Millionen Jahre alten Fossilien einen Preis von 400.000 bis 900.000 Dollar erzielen würden.

Die Knochenreste, die etwa 20 Prozent eines vollständigen Tyrannosaurus-Rex-Skeletts ausmachen, wurden 1995 im US-Staat Wyoming ausgegraben. Forscher vermuten, dass die Überreste zu dem ersten entdeckten Tyrannosaurus gehören, den Barnum Brown im Jahr 1900 fand. Damals wurden in Wyoming nur rund 14 Prozent des Skeletts freigelegt. Diese Teile werden seit den sechziger Jahren im Natural History Museum in London aufbewahrt.

Brown hatte den ersten Tyrannosaurus zunächst Dynamosaurus imperiosus genannt. Erst 1907 wurde dann erkannt, dass der Fund der gleichen Art zuzurechnen ist, die Brown später entdeckte und die von Henry Fairfield Osborne vom American Natural History Museum Tyrannosaurus Rex genannt wurde.

Restaurierte Zähne und Krallen von "Barnum"
AP

Restaurierte Zähne und Krallen von "Barnum"

Nach Angaben des Auktionshauses wurden seit 1900 nur 30 bedeutende Tyrannosaurus-Funde gemacht, unter anderem der zu 65 Prozent vollständige "Stan", der ebenfalls am Sonntag versteigert wurde, und die zu 90 Prozent komplette "Sue", die 1997 für acht Millionen Dollar unter den Hammer kam.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.