Unsere DNA besteht aus den Nukleinbasen Adenin, Guanin, Cytosin und Thymin. Cytosin bildet ein Basenpaar mit Guanin, Adenin mit Thymin. Lindahl entdeckte, dass Cytosin chemisch vergleichsweise instabil ist und leicht eine Aminogruppe verliert. Dadurch wird es zur Nukleinbase Uracil, die sich statt mit Guanin mit Adenin verbindet. Damit es nicht zu verheerenden Veränderungen der Erbinformation kommt, entfernen Enzyme das Uracil aus der DNA und schließen die Lücke wieder mit Cytosin. Lindahl veröffentlichte den Mechanismus 1974.
The Royal Swedish Academy of Sciences

Unsere DNA besteht aus den Nukleinbasen Adenin, Guanin, Cytosin und Thymin. Cytosin bildet ein Basenpaar mit Guanin, Adenin mit Thymin. Lindahl entdeckte, dass Cytosin chemisch vergleichsweise instabil ist und leicht eine Aminogruppe verliert. Dadurch wird es zur Nukleinbase Uracil, die sich statt mit Guanin mit Adenin verbindet. Damit es nicht zu verheerenden Veränderungen der Erbinformation kommt, entfernen Enzyme das Uracil aus der DNA und schließen die Lücke wieder mit Cytosin. Lindahl veröffentlichte den Mechanismus 1974.