Bild des Tages Sandwirbel über den Kanaren

Foto: AFP/ NASA



Das Satellitenfoto vom 23. Februar zeigt den Wirbel eines Sahara-Sandsturms, der vom Nordwesten Afrikas bis zu den Kanarischen Inseln reicht. Die Folgen für den Ozean können positiv wie negativ sein. Einerseits wirken die Sedimente auf das Wasser wie Dünger, weil sie Eisen enthalten, das von Algen verarbeitet wird. Andererseits können damit transportierte Bakterien und Pilze Korallenriffe gefährden. Der Sandstaub kann bis nach Amerika gelangen und führt bei empfindlichen Menschen zu Atemschwierigkeiten.

Mehr lesen über