Botswana Cyanobakterien offenbar für massenhaftes Elefantensterben verantwortlich

Hunderte Elefanten waren zuletzt auf mysteriöse Weise in Botswana verendet. Nach Blutuntersuchungen gehen die Behörden nun davon aus, dass Bakterien die Tiere dahinrafften.
Toter Elefant im Okavango Delta in Botswana

Toter Elefant im Okavango Delta in Botswana

Foto: AFP

Die Behörden in Botswana haben Cyanobakterien als wahrscheinliche Ursache für das Massensterben von Elefanten im Land ausgemacht. Labortests mit Blutproben verendeter Tiere sowie Erd- und Wasserproben hätten ergeben, dass die Gifte bildenden Mikroorganismen die Tiere im Okavango-Delta im Nordwesten des Landes töteten, sagte der leitende Veterinärbeamte der Wildpark-Behörde, Mamadi Reuben.

Die Tiere hätten die Bakterien demnach etwa beim Trinken an Wasserlöchern aufgenommen. Das Sterben habe "gegen Ende Juni 2020 aufgehört, als die Wasserstellen ausgetrocknet sind", sagte Reuben. Die Bluttests auf die Bakterien seien in Laboren in Südafrika, Kanada, Zimbabwe und den USA gemacht worden.

Manche Arten von Cyanobakterien, auch Blaualgen genannt, bilden potenziell tödliche Giftstoffe. Das kann zum Beispiel Folgen für Tiere beim Trinken aus Gewässern haben, wenn sich die Mikroben dort bei Algenblüten massenhaft vermehren.

Wilderei als Ursache bereits ausgeschlossen

In den vergangenen Monaten seien insgesamt 330 tote Elefanten im Okavango-Delta gefunden worden, sagte Cyril Taolo von der Wildpark-Behörde.

Wilderei wurde als Todesursache früh ausgeschlossen, da die Kadaver mit intakten Stoßzähnen gefunden wurden. Noch sei unklar, warum offenbar keine andere Spezies betroffen sei, sagte Reuben. Die Regierung will das Auftreten der giftigen Bakterien nun weiter untersuchen.

Das Okavango-Delta in Botswana ist weltweit wegen der spektakulären Landschaften und reichen Tierwelt berühmt. In Botswana lebt mit geschätzt 130.000 Tieren die größte Elefantenpopulation der Welt. Die Zahl entspricht einem Drittel aller Elefanten auf dem afrikanischen Kontinent.

fek/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.