Hitze und Dürre im hohen Norden Forscher sorgen sich über Brände in Sibirien und Kanada

In manchen Gebieten auf der nördlichen Halbkugel ist es derzeit überdurchschnittlich trocken und heiß. Wissenschaftler befürchten schon jetzt eine Fortsetzung der Rekordfeuer des vergangenen Jahres.
Das Satellitenbild zeigt Waldbrände in Sibirien

Das Satellitenbild zeigt Waldbrände in Sibirien

Foto: EU / Copernicus Sentinel-2
Geschätzte Kohlenstoffemissionen zwischen 1. April und 24. Mai 2021 für Westsibirien im Vergleich zu den Vorjahren

Geschätzte Kohlenstoffemissionen zwischen 1. April und 24. Mai 2021 für Westsibirien im Vergleich zu den Vorjahren

Foto: Copernicus Atmosphere Monitoring Service / ECMWF
Brände um den Lake Winnipeg in Kanada

Brände um den Lake Winnipeg in Kanada

Foto: NASA
Die Grafik zeigt die Daily Fire Radiative Power – eine Einheit des täglichen Hitzeausstoßes von Bränden – zwischen 1. April und 24. Mai 2021 (rot) im Vergleich zum Tagesdurchschnitt von 2003 bis 2020 (grau) in Westsibirien

Die Grafik zeigt die Daily Fire Radiative Power – eine Einheit des täglichen Hitzeausstoßes von Bränden – zwischen 1. April und 24. Mai 2021 (rot) im Vergleich zum Tagesdurchschnitt von 2003 bis 2020 (grau) in Westsibirien

Foto: Copernicus Atmosphere Monitoring Service / ECMWF
joe