E-Mail-Affäre Untersuchung entlastet Klimaforscher

Die britischen Klimaforscher, die durch illegal veröffentlichte E-Mails ins Zwielicht geraten sind, haben wissenschaftlich korrekt gearbeitet - zu diesem Urteil ist jetzt eine unabhängige Untersuchungskommission gekommen. Eine Rüge gab es für die Wissenschaftler dennoch.
University of East Anglia: "Keine Hinweise auf absichtliches wissenschaftliches Fehlverhalten"

University of East Anglia: "Keine Hinweise auf absichtliches wissenschaftliches Fehlverhalten"

Foto: Kirsty Wigglesworth/ AP
chs