Erdgeschichte Erwärmung ließ Meereskreislauf kollabieren

Die globale Erwärmung könnte das Weltklima abrupt kippen lassen. Untersuchungen des Meeresbodens haben ergeben, dass steigende Temperaturen vor Millionen Jahren schon einmal die Strömungen der Ozeane durcheinander gebracht haben. Grund für die Hitzewelle: Treibhausgase.
Neue Hinweise: Erwärmung wirbelt Meeresströmungen durcheinander
Fotostrecke

Neue Hinweise: Erwärmung wirbelt Meeresströmungen durcheinander

Foto: Eric Condliffe / University of Leeds