Studie zu Polumkehr Erdmagnetfeld könnte das Klima verändert haben

Vor mehr als 41.000 Jahren kam es zu einer kurzzeitigen Umkehr des Erdmagnetfeldes. Die Folgen waren nach Ansicht einiger Forscher gravierend.
Das Südpolteleskop steht nahe dem geografischen Pol in der Antarktis. Vor 41.000 Jahren kehrten sich die Pole kurzzeitig um

Das Südpolteleskop steht nahe dem geografischen Pol in der Antarktis. Vor 41.000 Jahren kehrten sich die Pole kurzzeitig um

Foto: HANDOUT/ REUTERS
»Die ionisierte Luft brutzelte die Ozonschicht.«

Studienautor Chris Turney, University of New South Wales

joe/dpa