Globale Fischereistudie "Immer mehr Schiffe jagen immer weniger Fische"

Die Zahl der Schiffe in der Fischerei hat sich seit 1950 weltweit mehr als verdoppelt. Vor allem in Asien sind viele kleine Boote unterwegs. Die Fischbestände könnten dadurch weiter schwinden.
Fischer vor der Küste Nordfrankreichs (Archivbild)

Fischer vor der Küste Nordfrankreichs (Archivbild)

Foto: Pascal Rossignol/ REUTERS
joe/dpa