Globale Erwärmung Studie entschärft extremste Klimaszenarien

Forscher haben die gängigen Computermodelle zum Klimawandel anhand realer Messdaten überprüft. Das Ergebnis: Die Simulationen, die vor einer potentiell katastrophalen Erwärmung gewarnt haben, sind weitgehend korrekt. Vor allem die extremsten Szenarien gelten jetzt als weniger wahrscheinlich.
Eis vor kanadischer Küste: Extremste Szenarien weniger wahrscheinlich

Eis vor kanadischer Küste: Extremste Szenarien weniger wahrscheinlich

Foto: JONATHAN HAYWARD/ AP

Hinweis der Redaktion: An dieser Stelle stand zuvor ein Artikel, der den Eindruck erweckte, eine neue Studie korrigiere die bisherigen Berechnungen zur Erderwärmung generell nach unten. Dies ist jedoch nicht der Fall. Eine korrigierten Bericht finden Sie hier. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.