Golf von Mexiko Forscher attackieren Ölpest-Entwarnung der US-Regierung

Ist das Öl, das in gewaltigen Mengen in den Golf von Mexiko gelaufen ist, tatsächlich größtenteils verschwunden? Forscher greifen jetzt die Schätzung der US-Regierung an: Rund drei Viertel des Öls seien noch immer in der Umwelt und stellten eine Gefahr dar.
Shrimpfischer in Louisiana: Angst vor dem Öl unter der Wasseroberfläche

Shrimpfischer in Louisiana: Angst vor dem Öl unter der Wasseroberfläche

Foto: WIN MCNAMEE/ AFP

Die zehn größten Öl-Unfälle auf dem Meer

Quelle: Wikipedia
mbe/AFP/AP/Reuters