Satellitenaufnahmen Größter Ölunfall nördlich des Polarkreises aus dem All zu sehen

Russlands Präsident Putin rief den Notstand aus: Aus einem Tank in Sibirien sind Zehntausende Liter Diesel in einen Fluss geströmt. Satellitenbilder zeigen, wie sich das Wasser über Kilometer verfärbte.
Der Diesel färbte das Wasser rot: Der Kreml erfuhr erst Tage später von dem Zwischenfall

Der Diesel färbte das Wasser rot: Der Kreml erfuhr erst Tage später von dem Zwischenfall

Foto: ESA
Ölunfall am Polarkreis: Die Aufnahme links zeigt den Fluss Ambarnaja vor der Ölkatastrophe, rechts danach
Ölunfall am Polarkreis: Die Aufnahme links zeigt den Fluss Ambarnaja vor der Ölkatastrophe, rechts danach

Ölunfall am Polarkreis: Die Aufnahme links zeigt den Fluss Ambarnaja vor der Ölkatastrophe, rechts danach

Foto: ESA / ESA
Ölunfall am Polarkreis: Die Satellitenbilder zeigen, wie der Diesel den Fluss entlangtrieb, die Aufnahme links zeigt den Fluss am 31. Mai, rechts am 1. Juni
Ölunfall am Polarkreis: Die Satellitenbilder zeigen, wie der Diesel den Fluss entlangtrieb, die Aufnahme links zeigt den Fluss am 31. Mai, rechts am 1. Juni

Ölunfall am Polarkreis: Die Satellitenbilder zeigen, wie der Diesel den Fluss entlangtrieb, die Aufnahme links zeigt den Fluss am 31. Mai, rechts am 1. Juni

Foto: ESA / ESA
Icon: Spiegel
DER SPIEGEL
koe/dpa