Kampf gegen CO2 Umweltschützer behindern Algen-Großversuch

300 Quadratkilometer künstliche Algenblüte sollte das deutsche Schiff "Polarstern" erzeugen - um herauszufinden, wie die Ozeane künftig mehr klimaschädliches CO2 aufnehmen können. Doch nun müssen die Forscher ihr Experiment aussetzen: wegen der Kritik von Umweltschützern.
Forschungsschiff "Polarstern" (im Dezember 2001): "Wir verstehen dieses Experiment als Teil der Klimaforschung

Forschungsschiff "Polarstern" (im Dezember 2001): "Wir verstehen dieses Experiment als Teil der Klimaforschung

Foto: A3416 Carmen Jaspersen/ dpa
mit Material von AP
Mehr lesen über
Verwandte Artikel