Klimawandel Wassermangel könnte Stromproduktion gefährden

Der Klimawandel bedroht die Stromerzeugung in den USA und Europa, weil in heißen Sommern das Kühlwasser knapp wird. Ohne ausreichende Kühlung sind Kraftwerke nicht zu betreiben, warnen Forscher. Der Sektor müsse sich dringend anpassen - sonst drohten Fehlinvestitionen.
Kohlekraftwerk Moorburg (11. Juni 2011): "Wasserintensivster Sektor überhaupt"

Kohlekraftwerk Moorburg (11. Juni 2011): "Wasserintensivster Sektor überhaupt"

Foto: Krafft Angerer/ Getty Images
nik/dpa