Nasses Gestein Regenfälle können Erdbeben auslösen

Bis zu 40 Mal am Tag zittert der Hochstaufen in Bayern, wenn es besonders viel geregnet hat - viel häufiger als nach trockenen Tagen. Der steigende Wasserdruck in den Gesteinsporen ist Schuld, vermuten deutsche Forscher. Sie glauben, damit eine alte Vermutung belegen zu können.