Diskussion über neue Gentechnik-Verfahren "Das ist eine Irreführung des Verbrauchers"

Bundesumweltministerin Schulze und Umweltverbände feiern eine neue Nachweismethode für Gentechnik. Doch die ist genauso untauglich wie unnötig, sagt der Entwicklungsbiologe Detlef Weigel.
Ein Interview von Philip Bethge
Gentechnisch veränderter Raps

Gentechnisch veränderter Raps

Foto: Photofusion / Universal Images Group / Getty Images
Zur Person
Foto: Jörg Abendroth/ Max-Planck-Institut
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"Wenn eine Firma heutzutage die Kartoffel erfinden würde, würde sie niemals zugelassen werden"
Protest gegen gentechnisch veränderte Lebensmittel: "Hier wird eine Technologie herausgegriffen und verteufelt, weil sie als nicht natürlich gilt."

Protest gegen gentechnisch veränderte Lebensmittel: "Hier wird eine Technologie herausgegriffen und verteufelt, weil sie als nicht natürlich gilt."

Foto: Jochen Eckel / imago images
"Von einer gentechnisch veränderten Pflanzensorte geht keine größere Gefahr aus als von einer Sorte, die durch normale Züchtung entstanden ist"