Nevada Älteste Fußspur der Welt entdeckt

570 Millionen Jahre alt ist der Fußabdruck, den Forscher in den Bergen Nevadas gefunden haben. Er stammt von einem im Wasser lebenden Tier - und könnte die älteste bekannte Fußspur überhaupt sein.

"Das war ein totaler Zufallsfund", sagte Loren Babcock von der Ohio State University. Gemeinsam mit Forscherkollegen hatte er Gesteine im bergigen Gelände nahe der Ortschaft Goldfield (US-Bundesstaat Nevada) untersucht. "Wir hatten uns niedergelassen und angefangen, Steine umzudrehen. Nach nicht einmal einer Stunde sah ich sie."

Was Babcock so elektrisierte, waren zwei parallele Reihen von Punkten, jeder mit einem Durchmesser von etwa zwei Millimetern. Es könne sich dabei um die ältesten bekannten Fußspuren eines Tieres handeln, sagte der Forscher auf einem Treffen der Geological Society of America (GSA) in Houston. Die Abdrücke seien 570 Millionen Jahre alt und stammten aus dem Ediacarium, das vor rund 540 Millionen Jahren endete. Auf das Ediacarium folgte das Kambrium.

Vor 570 Millionen Jahren war der Westen des heutigen Nevada von einem Meer bedeckt. Das Tier, nach Angaben der Forscher vermutlich ein Gliederfüßer, muss die Abdrücke im weichen Sediment hinterlassen haben. Es könne sich um eine Art Tausendfüßer gehandelt haben, der im Wasser lebte. Wie lang das Tier war, wissen die Forscher nicht. Nur so viel: Es muss seinen Körper mit spindeldünnen Beinen bewegt haben.

Die ältesten bekannten Abdrücke von Tieren stammen aus Südchina (Alter 540 Millionen Jahre) und Kanada (520 Millionen Jahre), wo Wissenschaftler im Jahr 2002 eine ähnliche Spur entdeckt hatten wie nun das Team von der Ohio State University und der University of Nevada in Las Vegas. Fossilien aus einem so frühen Zeitalter gibt es kaum, weil die weichen Körper der damaligen Organismen so gut wie nicht erhalten geblieben sind.

Die nun gefundenen Spuren erlauben auch Rückschlüsse auf die Fauna vor 570 Millionen Jahren. "Wir reden schon länger darüber, dass es im Ediacarium komplexere Lebewesen gegeben hat, etwa Weichkorallen, Gliederfüßer und Plattwürmer", sagte Babcock. Die Belege dafür seien jedoch bislang nicht überzeugend gewesen.

Welche Bedeutung Millionen Jahre alte Fußabdrücke haben können, zeigen auch die Spuren aus einem Kalksteinbruch in Sachsen-Anhalt, die von Dinosauriern stammen sollen. Das Alter der Spuren haben Wissenschaftler auf 243,5 bis 243,9 Millionen Jahre datiert. Dinosaurier gab es demnach 15 Millionen Jahre früher als bislang angenommen.

hda

Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.