Neues aus der Geoforschung Nördlichste Korallen entdeckt, Vulkan übertrifft Pest, getarnter Klimaforscher

Vor Japan haben Forscher die nördlichsten Korallen entdeckt, die wie tropische Riffe leben. Außerdem im Überblick zur Geoforschung: Nicht die Pest, sondern ein Vulkanausbruch sorgte womöglich für Massensterben im Mittelalter - und ein Klimaforscher tarnt sich als Skeptiker.
Favia speciosa: Massive, braune Korallenriffe in kühlem Wasser

Favia speciosa: Massive, braune Korallenriffe in kühlem Wasser

Foto: Kaoru Sugihara
Vulkanausbruch in Island: Himmel auf Jahre verdunkelt

Vulkanausbruch in Island: Himmel auf Jahre verdunkelt

Foto: Jon Gustafsson/Helicopter.is -/ picture alliance / dpa
Massengrab in London: Opfer eines Vulkanausbruchs?
Foto: MOLA
Fotostrecke

Massengrab in London: Opfer eines Vulkanausbruchs?

Richard Muller mit seiner Tochter Elizabeth: Forscher mit großem Renommee

Richard Muller mit seiner Tochter Elizabeth: Forscher mit großem Renommee

Foto: Paul Sakuma/ AP