Raffinierte Jagdtechnik Orcas spülen Robben vom Eis

Beim Jagen im Eismeer nutzen Große Schwertwale eine clevere Taktik: Sie erzeugen Wellen, um auf Eisschollen liegende Robben ins Wasser zu befördern. Forscher haben ältere Orcas sogar dabei beobachtet, wie sie jüngeren Tieren die Jagdtechnik gezielt beibringen.

Hunger macht erfinderisch. Das gilt offenbar besonders für Große Schwertwale - auch Orcas genannt. Die Raubtiere haben Forscher schon mehrfach mit ihren Jagdtechniken verblüfft: Manche Tiere wagen sich sogar bis an den Strand vor, um eine dort liegende Robbe zu schnappen und zurück ins Meer zu zerren. Ein in Gefangenschaft lebender Orca spuckte zerkauten Fisch auf die Wasseroberfläche, um Möwen anzulocken. Wenn sich diese dann über die vermeintlich leichte Beute hermachten, schnappte das Tier zu.

Doch die Schwertwale haben noch mehr Tricks auf Lager. In Gruppen jagende Orcas schubsen Robben und Pinguine gezielt mit Wellen von den Eisschollen, berichten Forscher vom Orca Research Trust im neuseeländischen Tutukaka im Fachblatt "Marine Mammal Science".

Ingrid Visser und ihre Kollegen hatten die räuberischen Wale bei der gemeinsamen Jagd beobachtet. Ein Video über das Verhalten der Orcas ist im Internet zu sehen . Der Film zeigt eine Gruppe der Wale, wie sie eine auf einer Eisscholle Schutz suchende Robbe zunächst eine Weile umkreist. Später verschwinden die Tiere unter Wasser, um nach kurzer Zeit in einer Reihe nebeneinander und dicht unter der Wasseroberfläche auf die Scholle zuzuschwimmen. So erzeugen sie gezielt eine Welle, die über die Eisscholle schwappt und die Robbe mitreißt.

Dieses Verhalten war schon zuvor beobachtet worden, galt bislang aber eher als Einzelfall. Das Team von Visser berichtet nun von sechs solchen Angriffen mit eigens erzeugten Wellen. Die Jagdtaktik sei nur bei Tieren im Bereich der Antarktischen Halbinsel üblich und nirgendwo sonst auf der Welt. Orcas sind in den Meeren der Welt weit verbreitet, die meisten Tiere sind jedoch in der Arktis oder der Antarktis zu Hause.

Die Tiere zerlegen größere Eisschollen in kleinere, stoßen diese dann ins offene Wasser und erzeugen dann die Wellen, mit denen sie ihre Opfer von dem Eis holen. Ältere Tiere bringen ihrem Nachwuchs die Technik offenbar sogar bei: Einige Male hätten Orcas gefangene Robben wieder zurück auf eine Scholle gelegt, berichtet die Webseite "Nature News". So sollten wahrscheinlich Jungtiere die Chance bekommen, es selbst zu versuchen. "Das ist die Orca-Kultur", erklärte Visser.

hda/dpa

Verwandte Artikel